Live Spiele

Derzeit keine Live Spiele

Spielplan und Ergebnisse

  • Nach Datum anzeigen
  • Nach Spieltag anzeigen
DatumHeimErgebnisAuswärtsDetails
Sa 20/10/18FK Qabala3:1FK Neftchi
Sa 20/10/18FK Karabakh1:0Shabail
So 21/10/18Sumqayit0:1Sabah FK
So 21/10/18Inter Baku1:0Zira

Tabelle

  • Gesamt
  • Heim
  • Auswärts
  • Form
#MannschaftSPSUNTPForm
1FK Neftchi861116:619
U
S
S
S
N
2FK Karabakh761014:419
S
U
S
S
S
3Sabah FK84136:813
S
S
N
S
U
4Sumqayit83148:910
N
N
U
S
N
5Shabail83147:1110
S
S
N
N
U
6FK Qabala822410:118
U
N
S
N
S
7Inter Baku71246:105
S
N
U
N
U
8Zira81166:144
N
N
N
U
N

Aserbaidschan Fußball Liga

Die aserbaidschanische Liga (Premyer Liqas?) ist die höchste Fußball Spielklasse in der ehemaligen Sowjet Republik. Durch potente Geldgeber wurde die Liga in Aserbaidschan in den letzten Jahren aufgewertet – den bisher größten Erfolg erzielte Neftschi Baku in der Spielzeit 2013/14, als man in die Gruppenphase der Europa League nach einem Sensationserfolg gegen APOEL Nikosia aus Zypern einziehen konnte.

Modus

Gespielt wird in einer Liga mit zehn Teams, wobei der Meister für die Qualifikation in der Champions League spielberechtigt ist. Die zweit- und drittplatzierten Teams nehmen an der Qualifikation für die Europa League teil. Der Zehnte und damit letztplatzierte Club steigt fix in die Birinci Dasta, die zweithöchste Spielklasse im aserbaidschanischen Clubfußball ab. Das Team auf dem vorletzten Rang in der Abschlusstabelle spielt gegen den Vizemeister aus der zweiten Liga Relegationsplayoffs gegen den Abstieg. Die Liga wird in 36 Runden mit je zwei Heim- und Auswärtsspielen aller Teams gegeneinander ausgetragen.

Wissenswertes

Seit der Gründung der Premyer Liqasi nach dem Zerfall der Sowjetunion im Jahr 1992 konnte sich Neftschi Baku mit sieben nationalen Meistertiteln zum Rekordmeister in Aserbaidschan krönen. Seit der Ligareform vor der Saison 2013/14 wurde die Liga auf zehn Teams reduziert und von einer Ganzjahresmeisterschaft auf den Spielbetrieb mit Sommerpause umgestellt. Die Saison in Aserbaidschan beginnt nach mitteleuropäischem Vorbild im August und Endet im Mai. Dadurch soll auch die Wettbewerbsfähigkeit aserbaidschanischer Mannschaften in der Champions- und Europa League erhöht werden.