Live Spiele

Derzeit keine Live Spiele

Spielplan und Ergebnisse

  • Nach Datum anzeigen
  • Nach Spieltag anzeigen
DatumHeimErgebnisAuswärtsDetails
Fr 31/03/17Zulte-Waregem20:30Anderlecht
Sa 01/04/17Charleroi18:00Oostende
So 02/04/17Gent18:00Club Brügge
Fr 07/04/17Oostende20:30Zulte-Waregem

Tabelle

  • Gesamt
  • Heim
  • Auswärts
  • Form
#MannschaftSPSUNTPForm
1Zulte-Waregem000000-
2Anderlecht000000-
3Charleroi000000-
4Oostende000000-
5Gent000000-
6Club Brügge000000-

Die belgische Liga

Die höchste Spielklasse in Belgien, aktuell unter dem Namen Jupiler Pro League aufgrund des namensgebenden Sponsors geführt, ist bereits 1895 gegründet eine der historisch ältesten Fußball-Ligen der Welt. Neben der offiziellen Bezeichnung Jupiler Pro League wird die belgische Liga auch oft als Erste Division oder Eerste Klasse (flämisch) bezeichnet. Mit der Ligareform vor der Saison 2009/10 wurde die Ligagröße von 18 auf 16 Teams reduziert. Zudem wurde ein Playoff System eingeführt, wonach sich die Clubs nach der regulären Saison die Platzierungen gesondert ausspielen.

Modus

In der Vorrunde treffen die 16 Teams an 30 Spieltagen mit wechselndem Heimrecht jeweils zwei Mal aufeinander (jeder gegen jeden, ein Mal auswärts, ein Mal zu Hause). Nach Ablauf dieser "Regular Season" kommt es zu den weiterführenden Playoff Spielen. Die sechs besten Teams der Tabelle treffen dabei im Playoff Topf 1 wiederum zwei Mal aufeinander. Nach diesen zehn Spielen steht der belgische Meister fest (Erster Platz in der Tabelle aus Playoff 1), der auch für den Hauptbewerb der Champions League qualifiziert ist. Das zweitplatzierte Team aus dem Playoff darf an der Champions League Qualifikation teilnehmen, Rang drei in der Europa League. Die viertplatzierte Mannschaft aus Playoff 1 kommt in weiterer Folge in den belgischen Europa League Playoffs zum Einsatz, wo es gegen den Sieger aus den beiden Gruppen aus Playoff 2 trifft. Die Teams auf den Tabellenrängen 7-14 in der Abschlusstabelle nach der Vorrunde treffen in zwei Gruppen zu je vier Teams innerhalb der Playoffs zwei aufeinander und bestreiten innerhalb der Gruppen ebenso wieder zwei Spiele mit wechselndem Heimrecht gegeneinander. Die beiden Gruppensieger bestreiten anschließend zwei Europa League Playoff Spiele gegeneinander – der Sieger trifft im abschließenden Europa League Playoff auf das viertplatzierte Team aus Playoff 1. Der Sieger aus dieser finalen Paarung sichert sich letztendlich ein weiteres Ticket für die Europa League.

Etwas weniger kompliziert wird es bei den Abstiegsmodalitäten aus der belgischen Pro League. Dabei spielen die Teams auf den beiden letzten Tabellenplätzen nach der Vorrunde insgesamt vier Mal gegeneinander. Der Gewinner dieser "Mini-Tabelle" landet schließlich auf dem Abstiegsrelegationsplatz, der Verlierer steigt direkt in die zweite belgische Liga ab.

Wissenswertes

Der aktuelle Name Pro League der belgischen Liga ist beruht auf eine Biermarke der Brauerei Anheuser-Busch, die als Ligasponsor auftritt. Belgischer Rekordmeister ist der RSC Anderlecht mit 32 Meistertiteln, gefolgt vom FC Brügge (13), Royale Union Saint-Gilloise (11) und Standard Lüttich (10). Auch wenn die belgische Liga nicht den Stellenwert der ganz großen europäischen Ligen hat, so haben in den vergangenen Jahren zahlreiche internationale Topspieler ihre Sporen in der Pro League verdient. Darunter der Ex-Dortmunder Jan Koller, Premier League Legionär und die belgische Nationalteam Hoffnung Romelu Lukaku oder die belgische Legende Bart Goor. Das aktuell sehr komplizierte Ligasystem seit der Reform sorgte für viel Unmut und Unverständnis, vor allem auch deshalb, weil ein ähnliches System bereits in der holländischen Liga gescheitert ist.